Foto: Jörg Landsberg

28. September 2018
18.30 Uhr, Saal/ Stadttheater Minden

Endlich

Bewegungstheater/Stückentwicklung

Theatergruppe Junge Akteure
Theater Bremen

9 Spielerinnen und Spieler
im Alter von 8 bis 65+

Spielleitung: Nathalie Forstmann und Birgit Freitag
Spieldauer: 60 Minuten

Altersempfehlung: ab 10 Jahren

 

Leben ist ein Prozess der Veränderung, den wir mal als sehr schnell, mal fast gar nicht wahrnehmen. Mit jeder Minute, die verstreicht, verwandeln wir uns, wir wachsen, scheitern, welken, reifen. Hört diese wundersame Verwandlung mit dem Tod auf? Oder dauert unser Sterben womöglich ein ganzes Leben lang? Wie und wann erleben wir Vergänglichkeit? Wie unterscheidet sich der Blick darauf bei Menschen mit viel gelebter Zeit hinter sich oder einem ganzen Leben vor sich?Fünf Kinder und vier alte Menschen erforschen in der Begegnung zweier gegensätzlicher Lebensphasen ihre Endlichkeit, die Abschied, Anfang oder Wandel bedeuten kann.

Das Ensemble für das Stück "Endlich" gibt es seit September 2017. In mehreren Workshops haben wir mit allen Interessierten improvisiert, getanzt und Interviews geführt, und anschließend das Ensemble zusammengestellt. Das Stück ist in großen Teilen aus dem ganz eigenen Material der Akteur*innen zusammengesetzt, alle Texte sind Originaltexte des Ensembles.

 

Zur Webseite des Theaters Bremen geht es hier.