30. September 2018

10.30 Uhr, Saal/Stadttheater Minden

WIR WAREN FÜNF (BYLO NÁS PĚT)

Tanztheater nach Karel Poláček

Dance Studio Light (Taneční studio Light)
Art School Na Popelce, Tschechien

18 Spielerinnen und Spieler
Im Alter von 8 bis 12 Jahren

Spielleitung: Lenka Tretiagová
Spieldauer: 20 Minuten

Karel Poláček schrieb das Buch „Bylo nás pět“ (dt. Wir fünf und Jumbo) während des 2. Weltkrieges kurz vor seinem tragischen Tod in einem Konzentrationslager.  Das Buch und die Aufführung vermitteln Karel Poláčeks Erinnerung an seine glückliche Kindheit in Böhmen – eine Kindheit stärker als der Hass und die Gewalt, die der Krieg mit sich gebracht hat. „Bylo nás pět“  gehört zur Pflichtlektüre in tschechischen Schulen.  Oftmals empfinden die Kinder das Buch als  langweilig und veraltet. Die Kleidung, Bräuche, Sprache, Musik, Spiele und sogar die Sorgen der Mädchen und Jungen im Buch wirken für sie nicht mehr zeitgemäß. Aber was passiert mit ihrer Sichtweise wenn sie die Geschichte im Spiel nachempfinden? Sind Kinder von heute nicht doch genauso wie früher? Sind nicht die Freuden und Sorgen der Jungen und Mädchen heute noch dieselben?