Fortbildung

Kinder spielen Theater vom 11.-13. Oktober 2019, LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho (NRW)

Foto: Paul Olfermann

Theaterpädagog*innen und Spielleiter*innen, die sich mit ihren Produktionen beim Deutschen Kinder-Theater-Fest beworben haben oder eine Bewerbung für das nächste Festival 2020 in Lübeck planen, sind herzlich zu einem Fortbildungswochenende eingeladen. Neben dem fachlichen Austausch über die Theaterarbeit mit Kindern erwartet die Teilnehmenden ein praxisbezogenes Programm, das Anregungen für eigene Inszenierungsvorhaben und Projekte gibt.

In drei parallel stattfindenden Workshops geben erfahrene Referent*innen Impulse zu verschiedenen Aspekten des Theaters von und mit Kindern. Es finden zwei Workshopphasen statt, so dass die Teilnehmenden zwei unterschiedliche Angebote besuchen können:

Workshopphase I: Samstag, 9.00 bis 18.00 Uhr

Workshopphase II: Samstag, 19.00 Uhr bis Sonntag, 12.30 Uhr

Teilnahmebeitrag: 110,00 EUR (Übernachtung im Dopperzimmer)/140,00 EUR (Übernachtung im Einzelzimmer)

Anmeldungen bis zum 30. Juli 2019 mit ausgefülltem Formular per E-Mail an: info@bag-online.de


Programm

Freitag, 11. Oktober 2019
bis 18.00 Uhr Anreise
19.00-21.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Samstag, 12. Oktober 2019
9.00-12.30 Uhr Workshopphase I
15.00-18.00 Uhr Fortsetzung Workshopphase I
18.00 Uhr Abendessen
19.00-22.00 Uhr Workshopphase II

Sonntag, 13. Oktober 2019
9.00-12.30 Uhr Fortsetzung Workshopphase II
12.30 Uhr Mittagessen
13.30-14.30 Uhr Zusammenfassung und Abschluss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldung bis zum 30.07.2019

Kontakt:
Leona Söhnholz
BAG Spiel & Theater
Tel.: 0511/458 17 99
info@bag-online.de


Workshops

Komik und Slapstick im Theater

Lasst uns zusammen lachen bis die Tränen kommen und der Bauch wehtut! Bei diesem Workshop werden wir durch Spiele, Übungen und Improvisationen in die Welt der Komik und Slapstick (Clownerie) eintauchen. Hierbei geht es in erster Linie nicht darum witzig zu sein, sondern ums „voll da sein“. Mal spielerisch, mal still, mal chaotisch. Vor allem aber entdecken wir die Welt in jedem Moment neu.

Canip Gündogdu, geboren 1978 in Tavsanli/Türkei. Aufgewachsenin Castrop-Rauxel, lebt er seit 19 Jahren in Bielefeld. Der studierte Erziehungswissenschaftler und Theaterpädagoge leitet interkulturelle Theaterprojekte im In- und Ausland sowie integrative Theaterprojekte und Theaterinszenierungen mit Schüler*innen aller Schulformen.Seine Leidenschaft sind Clownerie- und Theaterworkshops mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Seit einigen Jahren leiteter auch Theatergruppen im Stadttheater Minden, Gütersloh und Bielefeld. Er arbeitet zudem als Klinik-Clown, Trainer für Berufsvorbereitungsmaßnahmen und Dozent für die LAG Spiel und Theater NRW e.V.

Performance und Installationskunst im Theater mit Kinder

Funkkopfhörer, Audiowalks, Videoinstallationen - derklassische Bühnenraum wird gesprengt, jeder Raum zurBühne. Anhand von neuen Medien öffnen sich Möglichkeitsräume, die Theater neu entdecken lassen und eine neue Vielfalt mitbringen. Am Beispiel der Performance ROOMS von HELLA LUX erforschen wir das Potenzial dieser Formate für ein Theater mit Kindern, nehmen die Angst vor Technik und entwerfen eigene Formatideen.

Milena Wichert ist freischaffende Regisseurin und wohnt in Frankfurtam Main. Hier studierte sie, gefördert mit einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Regie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Ihre Arbeiten bewegen sich im Bereich Performance, Film- und Installationskunst und entstanden in Kooperation mit dem Schauspiel Graz, Künstlerhaus Mousonturm oder Kollektiven wie pulk fiktion und swoosh lieu. Mit ihrer Gruppe HELLA LUX entwickelt sie für ein generationsübergreifendes Publikum Arbeiten, die den Rahmen von klassischen Bühnenformaten aufbrechen.

Vom Kinderspiel zur Stückentwicklung

Kinder spielen sich ins Leben: Durch das Spiel setzen siesich in Beziehung zur Welt und werden zugleich zu Darsteller*innen und Betrachter*innen ebendieser Welt. In diesem Workshop werden wir Kinderspiele als Ausgangspunkt nehmen, um Szenen zu entwickeln. Wir legen einen gemeinsamen Spiele-Methodenkoffer an und spielen endlich mal wieder selbst. Dabei vergegen wärtigen wir uns die verschiedenen kindlichen Spielformen und untersuchen, welche Erzählungen Regelspiele auf der Bühne entstehen lassen. Was passiert, wenn wir diese Spiele in einen neuen thematischen Kontext setzen, mit Rollen besetzen oder bearbeiten?Wir machen uns das Kinderspiel als dramaturgischen Rahmen für die Szenenentwicklung zu Nutze und erproben die Möglichkeiten, die Spiele bieten, Texte und poetische Sprache kindgerecht und wirkungsvoll auf die Bühne zubringen.

Jana Oppermann, B.A. in Theaterpädagogik. Arbeitsschwerpunkte Bewegungs- und Musiktheater, kreatives Schreiben, Kindertheater aller Altersgruppen, sowie die Fortbildung von Erzieher*innen in den Bereichen Sprache, Motorik und Theater. Entwickelt seit 3 Jahren mit Kindern am Schlossplatztheater Köpenick und bei Tuki eigene Theaterstücke. Liebt gute Soundtracks, Körpererfahrungsbasiertes Lernen und das Ping-Pong-Spiel zwischen Spielleitung und Gruppe.

Anfahrt

Das LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho liegt in ruhiger Lage auf dem Amtshausberg der Stadt Vlotho.

LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho
Oeynhausener Straße 1
32 602 Vlotho

Homepage

Mit der Bahn:Vlotho liegt an der Bahnstrecke Löhne – Hameln – Hildesheim. Direkte Anschlusszüge aus südlicher und westlicher Richtung in der Regel ab Bielefeld bis Löhne.

Vlothobus Linie S3 ab Bahnhof: stündlich Montag - Freitag (ab 06.27 Uhr bis 16.27 Uhr) Samstag (ab 08.27 Uhr bis 13.27 Uhr)

Kosten: Einzelticket EUR 2,30

Keine Fahrten: sonn- und feiertags 

Taxi ab Vlotho Bahnhof: Kosten ca. EUR 6,00. Tel.: 05733 2350

Zu Fuß ab Vlotho Bahnhof: Ca. 15 Min. (das letzte Teilstück bergauf).

Mit dem PKW:

- A 2 Dortmund-Hannover, Abfahrt 31 Vlotho-West oder - A 30 Osnabrück – Bad Oeynhausen.

In der Ortsmitte Vlothos folgen Sie der Beschilderung Burg/Jugendhof (Burgstraße), ca. 1 km bergauf. Parkmöglichkeiten finden Sie auf dem Parkplatz an der Burg Vlotho, direkt vor dem LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho.